Kostenloser Versand & Rückversand

Offizieller HÖGL Webshop

14 Tage Rückgaberecht

Vintage Hotspots in Österreich

Nostalgie im Alltag

Wer schwelgt nicht gerne in liebgewonnenen Erinnerungen? Nostalgie macht glücklich. Deshalb stellen wir Ihnen die schönsten Retro-Ausflugsziele in Österreich vor.

Der Vintage-Trend zeigt sich mittlerweile in allen Lebensbereichen. Mode, Möbel, Autos, Gastronomie. Warum ist heute alles cool, was früher war? Woher kommt die Nostalgie, die Sehnsucht nach längst vergangenen Zeiten? Die Antwort könnte lauten: „Früher war alles besser“. Doch in Wirklichkeit würde eine Zeitreise in die Vergangenheit niemanden glücklich machen, müsste man in Sachen Lebensstandard doch einen gewaltigen Schritt zurück machen. Die Lösung ist einfach: Man holt das entfesselte Lebensgefühl mit all seinen Reizen ins moderne Hier und Jetzt. Das gelingt uns mit einer Schuhkollektion, die bewusst mit den Farben und Schnitten der 70er Jahre spielt und die selbstbewusste Femininität dieser Zeit zum Ausdruck bringt.

Nicht nur in der Modewelt ist der Retro-Charme der 70er gerade eine beliebte Stilrichtung, auch die Kunst- und Kulturszene nützt den Vintage-Gedanken als Ausdrucksmittel für Lebensfreude, Ausgelassenheit und Amüsement der besonderen Art. Wir nutzen die Chance und stellen Ihnen vier der beliebtesten Retro-Hotspots in Österreich vor, die Sie zurück in die goldenen 70er Jahre versetzen!

Vintage Fabrik – Nostalgisches Shopping im Herzen Wiens

Seit 2019 steht in der Mariahilferstrasse 3 das offiziell größte Vintage-Kaufhaus der Stadt. 14 Marken aus ganz Europa bieten dort ihre Ware an. Tür an Tür findet man hier Modelabels, die den Retro-Stil modern interpretieren, und Secondhand-Läden, die echte Modeschätze der damaligen Zeit anbieten. Möbelgeschäfte, Schmuck-Boutiquen und Schallplattenläden laden zum Stöbern ein. Dem ein oder anderen fällt es schwer, nach dem Besuch wieder zurück in die Moderne zu finden.

© Hotel am Brillantengrund

Hotel am Brillantengrund – eine Zeitreise

Wenn Sie gerade über einen Urlaub im Inland nachdenken, könnte das Hotel am Brillantengrund im Zentrum Wiens die richtige Adresse sein. Hier ist die Zeit stehengeblieben. Ein umfangreicher Schatz an Original-Möbeln, Lampen, Teppichen und sonstigen Einrichtungsgegenständen schafft ein Flair der 70er Jahre - verbunden mit dem Service und Komfort von heute. In der angrenzenden Garage befindet sich eine nostalgische Bar, Drehscheibe für Kunstveranstaltungen und Konzerte und Treffpunkt für Kreative aus der ganzen Welt.

Widerstand und Wandel - über die 1970er-Jahre in Tirol

Noch bis zum 24. Oktober kann man im Tiroler Architekturzentrum (aut) tief in die 70er Jahre eintauchen. Die Ausstellung „widerstand und wandel“ präsentiert die Architektur der damaligen Zeit und setzt sie in den Kontext der sozialen Aufbruchsstimmung in den 1970er-Jahre. Neben Bauprojekten aus den Bereichen Wohnen, Industrie und Schulbau, rücken kulturelle und gesellschaftspolitische Themen in den Mittelpunkt. Bücher, Plakate, Kunstwerke, Fotografien, Filme und Hörbeispiele versinnbildlichen den Zeitgeist der goldenen 70s.

Blick in die Ausstellung im aut, © Nikolaus Schletterer

Café Vollpension, © Mark Glassner

Das möbel, © das möbel

Food & Drink zwischen Relikten der 70s

Auch die Gastronomie und Clubszene hat sich dem Retro-Trend angeschlossen. Immer mehr Restaurants, Cafés und Bars fahren mit kreativen Konzepten auf. In Wien gibt es zahlreiche Hotspots, die den „schnellen Kaffee zwischendurch“ zum Erlebnis werden lassen. Im Café Phil genießt man den Verlängerten inmitten von nostalgischen Büchern und Platten, die auch gekauft werden können.

 

Im „das möbel“ kann das Mobiliar beim Kaffeehausbesuch erst ausgiebig getestet, dann gekauft werden. Wer das „Vollpension“ am Naschmarkt besucht, erlebt kuschelige Retro-Atmosphäre wie zuhause bei Oma. Hier backen und kochen Seniorinnen für die junge Generation, nach Rezepten mit langer Tradition.

 

Genießen Sie unsere Ausflugtipps, schwelgen Sie in liebgewonnenen Erinnerungen und halten Sie sie fest - vielleicht in Form eines eleganten Pumps oder einer femininen Stiefelette aus der neuen Högl Herbst-/Winter-Kollektion 2020.