Kostenloser Versand & Rückversand

Offizieller HÖGL Webshop

14 Tage Rückgaberecht

Healthy Snacks for Homeoffice

Wir zeigen Ihnen ein paar einfache vegane Snackideen für Zwischendurch

Das Arbeiten von zu Hause aus ist im digitalen Zeitalter nichts Neues mehr. Vor allem jetzt seit Beginn der Corona-Pandemie verbringen viele Menschen ihren Arbeitstag im heimischen Büro. Im Homeoffice zu sein kann jedoch seine Vor- und Nachteile haben. Einerseits erfüllt sich für viele der Traum, morgens nicht mehr so bald aufstehen zu müssen und sich dem Berufsverkehr stellen zu müssen, andererseits steht der Kühlschrank leider oft viel zu nah am Arbeitsplatz. Disziplin und gesunde Ernährung fällt vielen im Trott des Arbeitsalltags zu Hause nicht mehr ganz so leicht und der Griff zur Chipstüte passiert schneller, als einem lieb ist. Aber keine Sorge, wir haben hier ein paar gesunde und vegane Snackalternativen gesammelt, die ganz leicht umzusetzen sind und Sie wieder mit ausreichend Energie versorgen.

ENERGY BALLS


Zutaten:

• 100 g Cashewkerne
• 8 Soft-Datteln
• 3 EL Kokosflocken
• Kokosflocken zum Ummanteln


Zubereitung:

Zuerst werden die Cashewkerne, die Datteln und die 3 EL Kokosflocken in einem Mixer zu Teig verarbeitet. Daran anschließend wird die Masse zu kleinen Kuglen geformt und zum Abschluss in Kokosflocken gewälzt.

VEGANE PIZZASCHNECKEN


Zutaten:

• 1 veganer Pizzateig oder Blätterteig (die meisten Teige sind vegan)
• 10-12 Stk. Oliven, entkernt
• 1 Stk. Paprika
• 150g Champignons
• 1 Glas Tomatensoße
• 100g veganer Käse, gerieben

 

Zubereitung:
Der Backofen wird auf 200° C aufgeheizt. Währenddessen wird der Teig ausgerollt, mit der Tomatensoße bestrichen und mit dem geriebenen Käse bestreut. Danach wird das kleingeschnittene Gemüse auf die Soße und den Käse gelegt. Der Teig kann schließlich aufgerollt werden und in ca. 2 cm dicke Rollen abgeschnitten werden. Die Pizzaschnecken werden mit der Schnittseite auf das Backblech mit Backpapier gelegt und für ca. 20 min im Ofen gebacken.

 

 

VEGANE NACHOS MIT SALSA SAUCE

Zutaten:

• 4 vegane Teigfladen
• 4-8 EL Pflanzenöl
• 1 TL Paprikapulver
• ½ TL Cayennepfeffer
• ½ TL Salz

Für die Sauce:
• 3 Tomaten
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Zwiebel
• 1 grüne Chilischote
• 25 ml Olivenöl
• 25 ml Apfelessig
• 1 TL Paprikapulver
• 1 TL Kreuzkümmel
• Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
Die Teigfladen in gleichgroße Dreiecke schneiden. Dann in eine Schüssel geben und etwas Öl und die Gewürze hinzugeben und gut durchmischen. Die marinierten Fladenstückchen gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für ca. 10-15 min backen.

Salsa Sauce:
Die Tomaten waschen und klein schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen, und inklusive Chilischoten klein schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und einen Teil der Tomaten anbraten. Dann das Gemüse im restlichen Öl andünsten. Jetzt den Essig und die Gewürze hinzugeben und ca. 5 min lang mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Zuletzt die Sauce ordentlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.

ZUCCHINI CHIPS

 

Zutaten:

• 3 Stk. Zucchini
• 4 EL Olivenöl
• Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zuerst den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, danach die Zucchinis waschen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Anschließend Salzen, 20 Minuten in einer Schüssel ziehen lassen und dann mit dem Öl vermischen. Nun die Scheiben auf das Backpapier legen und im Backrohr so lange backen bis sie knusprig sind. Vor dem Backen können Sie die Zucchinischeiben gerne noch mit Gewürzen Ihrer Wahl bestreuen.

VEGANE BANANEN PANCAKES

Zutaten:

• 1 große Banane
• 1 Tasse Sojadrink
• 1 Tasse Mehl oder Vollkornmehl
• Zimtpulver
• Öl zum Braten

Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Pürierstab gut verrühren. Den Teig nun in einer nicht zu heißen Pfanne ausbacken. Der fertige Pancake kann dann mit klein geschnittenem Obst und etwas (veganer) Schokoladensauce darüber serviert werden.

VEGANE MÜSLIRIEGEL

 

Zutaten:

• 100 g zarte Haferflocken
• 120 g Soft-Datteln
• 2 EL Chiasamen
• 90 g Nüsse (gemischt)
• 20 g Kürbiskerne (grob gehackt)
• Etwas Mandeldrink
• Zimt
• 20 g Amarant (Gepufft)
• 1 EL Kokos-Mandelmus

 

Zubereitung:
Der Ofen wird auf 180° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Nun werden die
Soft-Datteln mit Mandelmilch und etwas Zimt püriert. Die Nüsse können im Ofen angeröstet werden, dann im Mixer zerkleinern. Haferflocken, Amarant, Kürbiskerne und Chiasamen mischen und zu den Nüssen geben.
Alle Zutaten nun in eine Schüssel geben und das Kokos-Mandelmus
dazugeben, alles mit der Hand durchmischen.
Die Masse nun in eine rechteckige Form mit Backpapier streichen und im Ofen ca. 15 min – 20 min backen.
Nach dem Backen sollte die Masse am besten sofort in Riegel geschnitten werden und dann komplett auskühlen, damit sie richtig fest werden.

HUMMUS MIT GEMÜSESTICKS

 

Zutaten:

• 1 Dose Kichererbsen (Füllmenge 400 g)
• 3 Esslöffel Olivenöl
• ½ Zitrone
• 1 Knoblauchzehe
• 1 TL Salz
• 1 Karotte
• 1 kleine Salatgurke
• 1 Selleriestange
• 3 EL Tahini

Zubereitung:
Die Kichererbsen in einem Sieb waschen. Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Die Zitrone entsaften. Kichererbsen, Zitronensaft, Olivenöl, Tahini, Knoblauch, Salz und Pfeffer pürieren, bis ein cremiges Mus entsteht. Das Gemüse schälen, in Stifte schneiden und zum Hummus servieren.

Mit diesen Rezeptvorschlägen brauchen Sie keine Angst mehr haben vor Heißhungerattacken und vor allem kein schlechtes Gewissen. Und denken Sie daran, kleine Pausen sind wichtig im langen Arbeitsalltag, füllen Sie sie doch mit etwas Kreativem aus der Küche.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit und viel Freude bei der Zubereitung.