Kostenloser Versand & Rückversand

Offizieller HÖGL Webshop

14 Tage Rückgaberecht

Weibliche Stilikonen der 70er Jahre

Frauen, die die Welt veränderten und Högl inspirierten

Es sind die einflussreichen Persönlichkeiten, die ein Zeitalter zum Leben erwecken. In den 70er Jahren waren es Frauen wie Bianca Jagger, Brigitte Bardot und Cher, die alles verkörperten, wofür die 70s stehen.

Jedes Jahrzehnt erzählt seine eigene Geschichte, steht für einen eigenen Stil. In den 70er Jahren waren es Frauen, die mehr sein wollten als Mütter und Hausfrauen. Sie wollten ins Rampenlicht, eine eigene Nische in der Welt finden und unabhängig von verstaubten Rollenbildern ein selbstbestimmtes Leben führen. Einige von Ihnen wurden für genau diese Ambitionen bekannt und sind es noch heute. Stilikonen eben.

Die Högl Herbst-/Winter-Kollektion ist den modernen, stilsicheren „Grande Dames“ von heute gewidmet. Sie richtet sich an Frauen, die Attraktivität und Selbstbewusstsein versprühen, während sie Ihren Alltag meistern. Denn Schuhe können unser Lebensgefühl bestimmen. Sie unterstreichen den Charakter, lassen jeden Menschen individuell und einzigartig erscheinen und sie liefern das nötige Selbstbewusstsein um mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen.

Wir stellen Ihnen drei Frauen vor, die durch ihr selbstbestimmtes, stolzes Auftreten die Welt ein kleines bisschen verändert haben.

Bianca Jagger – einst Rockstar-Gattin und It-Girl, heute Aktivistin

Wer ihren Namen hört, denkt an das angesagteste Party-Girl der Millionenmetropole New York in den 70er Jahren. Die Bilder, wie sie an ihrem 27. Geburtstag auf einem weißen Pferd durch den berühmten Nachtclub Studio 54 ritt, gingen um die Welt. Die Disco galt als Inbegriff von Exzess und Extravaganz und Bianca Jagger war die Königin dieser Glamourwelt.

 

Dabei wuchs Bianca Jagger sehr traditionell und katholisch auf, wollte ursprünglich einmal Ordensschwester werden. Jagger wurde 1950 in der nicaraguanischen Hauptstadt Managua geboren, und engagierte sich schon in jungen Jahren für gesellschaftliche und politische Themen.

Mit 20 Jahren änderte sich ihr Leben schlagartig. Auf einer Party nach einem Rolling-Stones-Konzert lernte sie 1970 Mick Jagger kennen. Ein Jahr später war sie schwanger und das Paar heiratete in St. Tropez - was Bianca Jagger schlagartig ins Licht der Öffentlichkeit warf. Die Hochzeit war ein Spektakel: Superstars wie Paul McCartney und Eric Clapton reisten im Privatjet an, die engen Gassen des Fischerdorfs platzten von Prominenten. Statt für ein Brautkleid trug Bianca Jagger eine Hut-Smoking-Rock-Kombination von Yves Saint Laurent. Von da an wurde sie zur Stilikone. Der Designer Halston und der Künstler Andy Warhol machten sie zu ihrer Muse.

Die darauffolgenden Jahre waren stürmisch, aber nicht unbedingt glücklich. 1978 reichte Bianca Jagger die Scheidung ein. Heute setzt sie sich für Menschenrechte und Umweltschutz ein und reist für Amnesty International, Human Rights Watch oder ihre eigene Stiftung in Krisengebiete.

Brigitte Bardot – Sexsymbol, Skandalfrau, Stilikone

Noch heute ist Brigitte Bardot der Inbegriff für Sinnlichkeit und selbstbestimmte Weiblichkeit. Durch Ihre Filmrollen in den 60er und frühen 70er Jahren und ihre Auftritte in der Öffentlichkeit schuf sie ein neues Frauenbild. Femininität durfte plötzlich sexy und selbstbewusst sein. In Filmen wie „Und immer lockt das Weib“, „Die Wahrheit“, und „Viva Maria!“ offenbarte sie ungeniert ihren Traumkörper und wurde zur meistfotografierten Frauen der Welt. Auch die Modeszene sprach bald nur noch von dem French Girl „BB“, von ihrer lasziven, blonden Beehive-Frisur, ihren schwarz umrandeten Cat-Eyes und ihrem Fable für Bikinis, die sich dank ihr in der Modewelt etablierten.

Bis zum abrupten Ende ihrer Schauspielkarriere, führte sie ein glamouröses Jetset-Leben. An der Côte d’Azur genoß sie zusammen mit ihrem dritten Ehemann und damaligem Playboy Gunter Sachs zahlreiche skandalträchtige Auftritte. Er war es auch, der 1966 zur Verlobung in Saint-Tropez 1000 Rosen aus dem Helikopter über ihr Haus regnen ließ. Drei Jahre hielt die leidenschaftliche Ehe.

Von einem Extrem ins andere fällte sie 1973 die Entscheidung sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Ihr Abschied war radikal und endgültig. Heute lebt Brigitte Bardot zurückgezogen mit ihrem vierten Ehemann, Hunden und Pferden in St. Tropez und hat sich voll und ganz dem Tierschutz verschrieben.

Cher – Popstar, Disco-Queen und Boho-Girl

Sie hat so ziemlich jeden Look dieser Welt getragen und auch verkörpert. Angefangen bei der ägyptischen Göttin, über Rock-Chick, bis zum indianischen Boho-Style – Cher führte ein Leben im Rampenlicht, in Outfits für die große Bühne. Genauso oft, wie sie sich im Laufe ihrer Karriere musikalisch neu erfand, tat sie es auch modisch. Ihre legendären Bühnenoutfits, vollbesetzt von Glitzer und Pailletten, aus möglichst wenig Stoff, prägen die Mode bis heute.

Aber auch sonst strotzten ihre Auftritte in der Öffentlichkeit vor stilsicherer Extravaganz. Ob lange, schwarze Sleek Hair oder voluminöser Lockenkopf, Naked Dress oder Western-Style, ihr Look war immer gepaart mit ihrem makellosen Teint, ihren charakteristischen Wan-genknochen und betonten Augen. Im nu avancierte sie zum modischen Stilvorbild, aber auch zum Rollenbild weiblicher Selbstbestimmung- und Verwirklichung. Jahrzehntelang war sie stilprägend, schaffte es sechsmal auf das Cover der Vogue und wurde 1999 mit dem „Fashion Oscar“ für ihren Einfluss auf die Modewelt ausgezeichnet.

Als Pop-Ikone prägte sie die Musikgenres Folk, Disco und Elektropopp wie keine andere darf sie sich als Oscar-, Emmy-, Grammy- und dreifache Golden-Globe-Gewinnerin „erfolgreichste Solo-Künstlerin aller Zeiten“ nennen. Die „Goddess of Pop“ blickt außerdem auf eine nicht minder-erfolgreiche Schauspielkarriere zurück. Nach erstem Kritikerlob für ihre Filmrollen in „Silkwood“ und „Die Maske“ gewann sie 1988 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für „Mondsüchtig“.


Es gibt viele Wege, der eigenen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen – Mode ist einer davon und Schuhe erzählen oft ihre ganz eigene Geschichte. So unterschiedlich wie die Frauen, so unterschiedlich sind ihre Schuhe. Lassen Sie sich von Ihrem Gefühl leiten, wenn Sie in unse-rem Onlineshop die aktuelle Herbst/Winter-Kollektion durchstöbern und Sie werden ein Modell finden, das Ihnen ein Gefühl von Größe verleiht!