Kulturtour durch die Stadt Wien

Sightseeing in der Kulturhauptstadt Europas

Kaum eine andere Stadt auf der Welt bietet ein so umfangreiches Kulturangebot wie Wien.

Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt. Bereits zum 10. Mal in Folge ergab das eine internationale Studie. Aber was ist es eigentlich, das Wien so lebenswert macht? Es ist die Kombination aus Erholung, Kultur und Entertainment, die für die perfekte Work-Life-Balance sorgt. Ein kurzer Fußmarsch durch die Innenstadt reicht, um einen Ort zu finden, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Parkanlagen, kulinarische Hotspots und historische Sehenswürdigkeiten liegen tête-à-tête nebeneinander.

In der Innenstadt ist alles zu Fuß erreichbar. Wir nehmen Sie mit auf einen Fußmarsch durch die City, vorbei an Musik, Kunst und beeindruckender Architektur zu den wichtigsten Stationen in der Wiener Innenstadt.

Wiener Staatsoper
Es war Kaiserin Sisi, die das Opernhaus 1869 zusammen mit ihrem Gemahl Kaiser Franz Joseph feierlich eröffnete. Seitdem wuchs die Bedeutung des architektonischen Meisterwerks stetig. Heute ist die Wiener Staatsoper eines der wichtigsten Opernhäuser der Welt, vor allem das Repertoire ist international konkurrenzlos. 60 verschiedene Opern und Ballettwerke an rund 300 Tagen pro Saison begeistern das Publikum.
© Wien Tourismus / Christian Stemper
Insgesamt acht Jahre dauerte der Bau des imposanten Gebäudes im Stil der Neorenaissance.
© Wien Tourismus / Paul Bauer
Der beeindruckende Zuschauerraum der Wiener Staatsoper bietet Platz für 1.709 Zuschauer.
Stephansdom
Der „Steffl“ ist wohl eines der berühmtesten Wahrzeichen Wiens und das bedeutendste gotische Bauwerk Österreichs. Wer ihn im Detail besichtigen möchte beginnt am besten ganz unten und arbeitet sich langsam nach oben:
 
1. Die Katakomben: unter dem Hauptschiff des Doms befinden sich die bischöflichen und fürstlichen Grabesstätten – ein schauriger Ort.
2. Die drei Schiffe des Doms: Neben den wertvollen Altären und Seitenkapellen kann auch der berühmte Domschatz besichtigt werden.
3. Die „Pummerin“: Die bekannteste Glocke des Stephansdoms, die Pummerin, befindet sich im 68,3 Meter hohen Nordturm. Sie ist die zweitgrößte freischwingend geläutete Kirchenglocke Europas.
4. Südturm: Über 343 Stufen gelangt man in die Türmerstube im Südturm, dem höchsten Turm des Doms (136 m). Von dort aus hat man einen gigantischen Ausblick über Wien.
 
© Schaub-Walzer / PID
Der Stephansdom - ein Kraftort im Herzen von Wien.
 
Mozarthaus Vienna
Sein Domizil war geradezu herrschaftlich: Vier Zimmer, zwei Kabinette und eine großzügige Küche. Sein ganzes Leben lang hat er einen Hang zu Äußerlichkeiten – Wolfgang Amadeus Mozart zeigte sich nie ohne Perücke, schicke Kleider und Schnallenschuhe. Im Mozarthaus Vienna kann man das Leben und Werk des Musikgenies Wolfgang Amadé Mozart mit dem Schwerpunkt auf seine Wiener Jahre von 1781 bis 1791 bewundern.
© David Peters
In seiner Wiener Wohnung in der Domgasse Nr. 5 logierte Mozart regelrecht luxuriös.
© Eva Kelety
Heute befindet sich im Mozarthaus eine Ausstellung über die wichtigsten Auftrittsorte und Bezugspersonen Mozarts sowie gesellschaftspolitische Zusammenhänge.
Hofburg
Sie ist eine der beeindruckendsten Palastkomplexe der Welt. Bis 1918 war sie Residenz und Regierungszentrum der Habsburger-Kaiser. Heute kann man hier die prunkvollen Kaiserappartments bewundern, durch das Sisi Museum schlendern und sich in der Spanische Hofreitschule von der klassischen Reitkunst begeistern lassen. Zugleich befindet sich in der Hofburg der Sitz des österreichischen Bundespräsidenten.
 
© Wien Tourismus / Christian Stemper
Die Wiener Hofburg war über 600 Jahre lang Residenz der Habsburger Dynastie.
 
© WienTourismus / Paul Bauer
Auch die Österreichische Nationalbibliothek findet in der Hofburg ihren Platz.
© Wien Tourismus / Paul Bauer
Die Spanische Hofreitschule ist die älteste Reitschule und die einzige Institution der Welt, an der die klassische Reitkunst in der Renaissancetradition gelehrt und zur Schau gestellt wird.
Kunsthistorisches Museum Wien
Nur ein paar Gehminuten von der Hofburg entfernt ragt das Kunsthistorische Museum empor. Wer sich hineinbegibt, betritt einen Kosmos an Kunst und Schönheit. Nicht nur die umfangreichen Sammlungen des Kaiserhauses kann man hier bestaunen, das Museum zeigt Werke aus fünf Jahrtausenden, vom alten Ägypten bis zur Neuzeit. Weltweit einzigartig ist die umfangreiche Gemäldesammlung von Dürer, Raffael, Tizian und Velázquez sowie die größte Bruegel-Sammlung der Welt.
 
© Wien Tourismus / Paul Bauer
Die Gemäldegalerie im Kunsthistorischen Museum (KHM) ist weltberühmt.
 
Albertina
Picasso, Rembrandt, Monet – selbst wenn Sie bislang wenig Berührungspunkte mit Kunst hatten, sollten Sie hier hellhörig werden. In der Albertina sind die größten Meisterwerke der letzten 130 Jahre Kunstgeschichte ausgestellt, darunter Monets "Seerosenteich", Degas "Tänzerinnen" und Renoirs "Mädchenbildnis".
© Wien Tourismus / Paul Bauer
Im Albertina Museum im Zentrum Wiens gibt es eine riesige Kunstausstellungen und edle Prunkräume der Habsburger zu bestaunen.
 
© Wien Tourismus / Paul Bauer
Werke von Monet bis Picasso sind auch für Kunst-Laien sehenswert.

Wenngleich die Wege von der Oper über die Albertina weiter zur Hofburg und von dort zum Kunsthistorischen Museum denkbar kurz sind, ist bequemes Schuhwerk ein absolutes Muss, um den Tag in vollen Zügen genießen zu können. Auch für den Fall, dass Sie draußen von launischem Herbstwetter überrascht werden, sollten Sie bestens gerüstet sein. Mit den Sneakers, Schnürbooties und Stiefeln von Högl in glänzendem Snake-Prägeleder sind Sie modisch und zweckmäßig auf Ihre Kulturtour vorbereitet.  
Das könnte Sie auch interessieren
blog image

High-Top-Sneakers in Shiny-Snake

Die Welt ist eine Bühne, Mode der Ausdruck unserer Persönlichkeit. Entscheiden Sie selbst was und wie Sie es tragen.

Lesen Sie mehr
blog image

Högl auf der MICAM Milano

Die diesjährige Kollektionspräsentation auf der MICAM war ein voller Erfolg!

Lesen Sie mehr
blog image

Perfekter Tragekomfort mit Sneakers von Högl

Auf der Jagd nach neuen Berichten verlässt sich Nastya Pavlova, Online-Medienredakteurin beim russischen Celebrity-Newsblog PEOPLETALK, ganz auf Schuhe von Högl.

Lesen Sie mehr