Food-Trend Supper Clubs

Geheimes Dinner in heimeliger Atmosphäre

Essen bei Fremden, das schmeckt wie bei Freunden: Supper Clubs erobern die Gastronomie-Szene Österreichs

Sich Wohlfühlen, ausspannen, Zeit mit Freunden verbringen – qualitative Freizeit ist zum erstrebenswerten Statussymbol unserer Generation geworden. Erlebnisse und Produkte, die das Wohlbefinden steigern, machen unser Leben lebenswerter. Högl folgt mit den Schuhmodellen der aktuellen Kollektion dem  inneren Kompass Richtung entspannter Fashiontrends. Wenn Sie auf der Suche nach Events sind, die Ihre Quality Time noch wertvoller machen, haben wir einen super Tipp für Sie: Supper Clubs.

Man spricht auch von Underground Restaurants, Private Dinner, oder Guerilla Cooking. Dort wird Essen zum Lifestyle, einem Instrument der Selbstverwirklichung, das zelebriert und auf verschiedenste Weisen ausgekostet wird. Der Trend hat mittlerweile auch Österreich erreicht und begeistert Jung und Alt.

Gedeck mit ansprechender Dekoration

Supper Club – das Prinzip

In Supper Clubs verwandeln sich private Wohnzimmer in Nobelrestaurants. Hobbyköche mit Profiambitionen und Profiköche mit Hobbyambitionen kochen nicht in einem Restaurant, sondern nutzen private Räumlichkeiten und Küchen fremder Menschen, die sie mit mehreren Gängen bekochen. Jeder kann also als Organisator fungieren, indem er einen Koch zu sich einlädt, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und einen Teil der Gäste lädt. Statt Bezahlung freuen sich die Betreiber über eine kleine Spende, die meistens zwischen 25 und 60 Euro liegt.

gemeinsames Essen auf einem urigen Tisch

Woher stammt der Trend?

Der Trend stammt aus den USA. In New York entstanden 2004 die ersten Secret Dining Rooms bevor der Trend in London aufgegriffen wurde. Von dort schwappte er über den großen Teich und  landete 2007 dann auch in Wien. Mittlerweile existieren Supper Clubs in den meisten großen Städten. Der wohl bekannteste „Supper Clubber“ weltweit ist der Amerikaner Jim Haynes. Dieser veranstaltet schon seit über 30 Jahren in seiner Pariser Galerie jeden Sonntag ein 3-gängiges Menü an bis zu 60 Personen.
 
Jim Haynes Supper Club - der älteste Supper Club, der immer gut besucht ist
®Jim Haynes - Jim Haynes Supper Club

Was bringt’s?

Getreu dem Motto Meet & Eat geht es bei einem privaten Dinner nicht nur um das kulinarische Erlebnis, sondern darum, neue Menschen kennenzulernen. Am Esstisch des Organisators, bei edlen Speisen, gutem Wein und ungezwungener Atmosphäre, schließen die Teilnehmer neue Kontakte und erleben einen unvergesslichen Abend. Man kann der Köchin über die Schulter schauen, sich verwöhnen lassen und über Rezepte plauschen. Auch wenn man weiterhin zahlender Gast ist, fühlt man sich schnell wie bei einem Essen unter Freunden.

Cheers! Mit Weingläser anstoßen

Bekannte Clubs in Österreich

 „M77“ - Wien

Mit dem M77 erfüllte er sich Wolfgang Braun den Traum von noch mehr Nähe zu den Gästen, mit denen er sich nun – fast schon wie in einem privaten Zuhause – Raum und Küche teilt. Die Menüvariationen werden vor den Augen der Gäste zubereitet und Gang für Gang vom Chef erklärt. Ganz nebenbei und ungezwungen lernt man neue Menschen kennen, mit denen man die Leidenschaft für gutes Essen teilt.
 
Speisesaal und Küche des M77 in Wien
® M77 – Speisesaal und Küche des M77 in Wien


Wer viel auf Reisen ist und sich über weitere Supper Clubs weltweit informieren möchte, wirft am besten einen Blick in die bekannten Online-Netzwerke für Dinnerpartys wie The Ghetto Gourmet (www.theghet.com) und die Supper Club Fan Group (www.supperclubfangroup.ning.com). Diese listen die zahlreiche Supper Clubs weltweit auf.

Wenn Sie zu denjenigen abenteuerlustigen Gourmets gehören, die gerne kulinarische Entdeckungsreisen wagen und dabei bewusst auf entspannte, wohlige Atmosphäre achten, hat Högl den passenden Begleiter. Die Modelle der aktuellen Kollektion laden zum bequemen, ganztägigen Tragen und Wohlfühlen ein.

Diese Produkte könnten Ihnen gefallen

Das könnte Sie auch interessieren
blog image

Zwischen Castings, Meetings und Fotoshootings

Das deutsche Topmodel Luisa Hartema ist auf der ganzen Welt erfolgreich. Für den Modelalltag kleidet sie sich selbstbewusst, stilsicher und vor allem bequem! 
 

Lesen Sie mehr
blog image

Högl Stiefeletten zum Wohlfühlen

Nicht jedes Sommeroutfit muss bald im Kleiderschrank verschwinden. Topmodel Luisa Hartema zeigt, wie man Sommerkleidung herbsttauglich kombiniert.

Lesen Sie mehr
blog image

Ballerina mit Felldekors

Es wird opulent, mondän und elegant – im Herbst dreht sich alles um extravagante, kuschelweiche Dekors und Materialien

Lesen Sie mehr