Den viel diskutierten Megatrend „Mules“ gibt es jetzt auch als hybride Alternative – für all jene, die nach einem Schuh suchen, der sich nach Lust und Laune geschlossen wie ein Loafer oder offen wie ein Pantoffel tragen lässt.

Im Gegensatz zum klassischen Loafer, der in seiner Charakteristik eher maskulin geprägt ist, verfügt dieses Modell außerdem über eine elegant-feminine Optik. Super praktisch zum Reinschlüpfen lassen sich die Schuhe hervorragend zu Kleidern, Röcken oder Culottes kombinieren.
Im meinen Fall genieße ich einen schönen Herbsttag in einem Outfit, das in seinen Grundzügen den Herbst symbolisiert, trotzdem aber noch gut mit den wärmeren Temperaturen kompatibel ist. Die blau-weiß gestreifte Bluse setzt einen luftigen Kontrast zu den gedeckten erdigen Farbtönen der Weste und Tasche. In Anbetracht der Tageszeit - kurz vor der Dämmerung umhüllt vom magischen Glanz der sogenannten Golden-Hour - und der Komposition des Outfits, bevorzuge ich es, die Lederslipper heute geschlossen zu tragen.

Dass sich der Schuh an jede Aktivität anpasst und damit zum treuen Wegbegleiter wird, ist nicht nur der Flexibilität, sondern auch dem Leder, das sich butterweich an den Fuß schmiegt, zu verdanken. Ein Feel-Good-Schuh, den ich nicht mehr missen möchte.
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Cool - smart - HÖGL

Wir lieben es stilvoll und modisch. Mit diesem Style Date machen Sie sowohl im Office als auch in der City eine gute Figur.

Go for block!

Block Walk:  Edisa von Disi Couture zeigt, wie es stilvoll geht. 

EBBII: Ich gehe meinen Weg

Der Arbeitsalltag einer Modedesignerin gestaltet sich vielfältig und ist getrieben von jeder Menge Leidenschaft und Kreativität.